I love E-Bikes

Velovolt-Suche

Mit nur einem Klick zum E-Bike Händler in Ihrer Nähe!
Velovolt-Suche lädt …

E-Bike Test von Stiftung Warentest

Für einen E-Bike Test hat Stiftung Warentest zwölf Elektrorad Modelle auf die Rolle genommen. Für die August-Ausgabe des test-Magazins wurde vor allem die Belastbarkeit neuralgischer Komponenten wie Rahmen und Bremsen getestet, welche bei einem Elektrorad höheren Belastungen ausgesetzt sind als bei Rädern ohne Elektromotor.

E-Bike Testsieger Kreidler Vitality Elite:
Jetzt online kaufen & sparen

Der Begriff “E-Bike Test” ist einer der häufigeren Suchanfragen bei Google zum Thema E-Bike. Verständlicherweise, denn wer will schon das Pedelec im Sack kaufen? Insbesondere, wenn es sich um ein Markenmodell in vierstelliger Preisregion handelt. Gerade bei täglicher Nutzung im Straßenverkehr ist es außerdem wichtig, sich auf sein Material verlassen zu können. In seinem E-Bike Test hat Sitftung Warentest nun 12 Pedelec-Modelle auf folgende Kriterien hin untersucht.

Das wurde getestet:

  • Fahrverhalten: Wie angenehm ist das Pedelec zu fahren? Auch ohne Motorunterstützung?
  • Reichweite: Wie weit kommt man mit einer Akkuladung? Und wie lang braucht der Akku zum Aufladen?
  • Handhabung: Wie intuitiv ist die Bedienung? Wie verständlich die Gebrauchsanweisung?
  • Sicherheit und Haltbarkeit: Wie Belastbar sind Rahmen, Lenker und Bremsen im 20.000 km Dauertest?

In 4 Kategorien geprüft: E-Bike Test bei Stiftung Warentest

Ernüchterung beim Testergebnis: Nur zwei der insgesamt zwölf getesten E-Bike Modelle von 2011 schnitten mit dem Qualitätsurteil “gut” ab. Das Vitality Elite von Kreidler lag hierbei mit einer Gesamtnote von 2,4 knapp vor dem Leeds HS von Raleigh (2,5), wobei das 4 kg leichtere Raleigh E-Bike in Punkto Sicherheit einen Hauch solider abschnitt. Ein gutes Resümee der Testergebnisse findet man als Video auf test.de.

E-Bike Test Sieger 2011: Nur 2 Modelle mit der Gesamtnote "gut"

Größtes Manko vieler Pedelecs im Test war die mangelhafte Haltbarkeit von Rahmen, Lenker und Gabel bei einer simulierten Fahrt über 20.000 km unter Last  sowie die Dimensionierung der Bremsen. Aufgrund der höheren Geschwindigkeit und der damit einhergeneden höheren kinetischen Energie sollte man beim Kauf eines E-Bikes unbedingt auf die Qualität der Bremsen achten, um im Straßenverkehr schnell und sicher zum Stehen zu kommen.

Stiftung Warentest empfiehlt:

Wählen Sie das Rad anhand des test-Qualitätsurteils und der Ausstattungsmerkmale aus. Machen Sie vor dem Kauf auf jeden Fall eine ausgiebige Probefahrt. Der Fachhändler sollte die Sitz- und Lenkerhaltung anpassen. Achten Sie auf die Ablesbarkeit der Anzeigen, Bedienung von Bremsen, Schaltung und Fahren mit und ohne Motor. (Stiftung Warentest)

Den passenden Fachhändler für Ihren persönlichen E-Bike Test finden Sie natürlich über die Velovolt-Suche. Die Auswahl der angebotenen Marken finden Sie bei Ihrem E-Bike Händler unter den Öffnungszeiten.

E-Bike Testsieger Kreidler Vitality Elite:
Jetzt online kaufen & sparen

Schlagwörter: , , ,

Häufige Suchbegriffe für diese Seite:
  • www.e-biketest 2012
  • kreidler vitality elite bedienungsanleitung
  • elektrorad test 2012
  • öko test e biks
  • testbericht ebikes
  • test e-bike 2012 stiftung warentest
  • testbericht stiftung warentest e-bike 2012
  • test e bikes 2012 stiftung ware
  • e-bike test+stiftung warentest
  • e-bike 2012 test

Noch keine Bewertung.

Meine Erfahrung mit
E-Bike Test von Stiftung Warentest ...